Donnerstag, 1. Juni 2017

A New Scented Era // Zarkoperfume Parfum Serum


Ihr wisst ja: Parfums und ich, das ist eine Leidenschaft fürs Leben. Niemals könnte ich mir auch nur annähernd vorstellen, all der fancy Neulancierungen und olfaktorischen Kreationen jemals überdrüssig zu werden. Dafür liebe ich die Materie einfach zu sehr und mittlerweile haben diverse  Fachliteraturtitel auch schon eine ganze Regalseite für sich eingenommen. Für viele Frauen mag Parfum nur eine durchsichtige Flüssigkeit in kunstvollen Glasflakons sein; mit dem bescheidenen Ziel, irgendwann im Beautyleben einen Signaturscent zu werden. Irgendwie finde ich diese Vorstellung auch übertrieben cool, wenn Klamotten, Räume oder eben die Person selbst von diesem einen, ganz bestimmten Duft umweht werden und Dich jeder, in alter Grenouille-Manier am Geruch erkennt. Aber nur in der Theorie und für meine Umwelt geltend, denn ich könnte und wollte mich niemals auf bloß ein einziges Parfum festlegen! Dass dieses Hobby durchaus eine geldintensive Sache ist, ist mir leider bewusst. Wie gut, dass die Beautyindustrie niemals um bahnbrechende Innovationen verlegen ist und dann und wann wirkliche Kracher raushaut - wie zum Beispiel die Parfum Seren* der dänischen Kult-Nischenbrand Zarkoperfume, die - gelinde ausgedrückt - von Sekunde Eins an süchtig machen.


Was genau ist denn jetzt eigentlich ein Parfum-Serum? Zarko Ahlmann Pavlov, das Genie hinter der Hypebrand, hat für seine Serum de Parfum-Linie Elemente aus traditioneller Duftkunst und moderner Molekulartechnik kombiniert. Die Seren wurden im Gegensatz zu den klassischen Parfums in Holzfässern mit einer ausgebrannten Innenseite gelagert, was der Basisnote einen tieferen und holzigen Ausklang verleiht. Moleküldüfte sind spätestens seit Escentric Molecules eine heiß diskutierte und geschätzte Thematik, denn sie entwickeln sich dank der unterschiedlichen Hormonzusammensetzung, die durch die Haut ausgedünstet wird, bei jedem Menschen ganz individuell. Sie haben häufig etwas Animalisches, was durch synthetisch hergestellte Riechstoffe wie Iso-E-Super verursacht wird und sind echte Unisex-Allrounder. Wer schon mal ein solches Molekülparfum verwendet hat, wird wissen, dass diese Kreationen auch einen sehr anziehenden Reiz auf die Umgebung ausüben. Komplimente und interessierte Nachfragen sind Euch da definitiv sicher!

Aber zurück zu Zarkoperfume. Die Serum-Linie besteht aus insgesamt drei verschiedenen Seren, die auf die fancy Namen Buddha-Wood, Oud-Couture und Supercharged-Molécule hören. Sie können entweder alleine oder in Kombination mit wirklich jedem Lieblingsparfum dieser Welt gemixt werden, was eine schier unendliche Vielfalt an Variationen ergibt und olfaktorischer Langeweile endgültig den Garaus macht. Ich habe Euch weiter unten jeweils eine Minireview geschrieben, damit die Auswahl vielleicht ein bisschen leichter fällt.


Supercharged Molécule -  warum nicht gleich mal mit dem spannendsten Fläschen anfangen? Bei dieser Kreation wurde das klassische Zarkomolekül 234.38 sechs Wochen in einem Holzfass gelagert, um ihm noch mehr seiner androgynen Stärke zu verleihen. Der Auftrag mit der Pipette ermöglicht eine Duftkonzentration von über vierzig Prozent. Das Serum selbst ist ein Hautschmeichler vor dem Herrn und riecht einfach gnadenlos sexy - ein furchtbares Wort, aber ich wüsste hierfür wirklich keine bessere Beschreibung. Subtil, holzig, etwas unnahbar und eigenartig. Man wird beim Tragen und Riechen automatisch gezwungen, sich mit diesem kleinen Meisterwerk auseinanderzusetzen und das macht Supercharged Molécule so spannend. 
Es besteht übrigens nur aus Iso-E-Super und enthält keinerlei weitere Akkorde. Dauerbrenner- und Fave-Alert!

Buddha-Wood -  könnte ein Duft das Gefühl eines besten Freundes auslösen, ich schwöre Euch, es wäre dieser hier. Eine so wunderbar ausgewogene Symbiose aus eigentlich eher schweren Inhaltsstoffen wie Kaschmir- und Sandelholz, Moschus und diversen anderen Holznoten habe ich bis dato nicht gerochen. Subtil, absolut anschmiegsam und so herrlich positiv! Buddha-Wood ist so wohlig wie die Lieblingskuscheldecke und ergibt in Kombination mit Grenadille d'Afrique (genial!) von Aedes De Venustas einen dermaßen hammermäßigen Mix, dass ich immer noch ein bisschen baff bin von so viel olfakorischer Schönheit. Muss man erlebt haben.

Oud-Couture  -  aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei. Oud-Couture weist in der Linie die komplexeste Duftpyramide auf und besteht in der Kopfnote aus einem zitrisch-erfrischenden Mix aus Orangenblüten, Mandarine und Bergamotte. In der Herznote kommen dank Pfeffer und Kardamom würzige Nuancen hinzu, die sich in der Basis auf einem Bett aus Oud, Sandelholz und Vetiver ausruhen. Meiner Meinung nach das intensivste Serum, das gerade bei Männern (für Männer) auf sehr große Beliebtheit stößt. Wem herkömmliche Oud-Parfums oft zu schwülstig waren, der dürfte hier gut beraten sein. Edles Holz trifft auf eine erdige Aura, die durchweg angenehm und tragbar ist. Natürlich auch perfekt für alle not so girly Mädels geeignet.


Alle Parfumseren von Zarkoperfume sind online exklusiv über Aus Liebe zum Duft erhältlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen