Dienstag, 6. Juni 2017

Mermaid at Heart // #LaMerBlueHeart


Vergangenen Dienstag war ich zum La Mer-Breakfast in der Wagner's Juicery eingeladen (übrigens eine Top-Adresse, wenn man in München lecker und gesund frühstücken oder generell essen möchte). Der Grund: Der La Mer Blue Heart Oceans Fund! Und ganz ehrlich, was liegt für mich als waschechtes Oceangirl denn näher, als dieser Einladung liebend gerne zu folgen? Es ist schließlich kein Geheimnis mehr, dass unsere Weltmeere zunehmend Opfer unserer Umweltverschmutzung werden und ihre Schönheit unter diesen Umständen nicht mehr allzu lange gewährt werden kann. Wer Interesse an dieser ernsthaften und sehr wichtigen Thematik hat, dem empfehle ich neben Greenpeace als Klassiker, auch die Website von Deep Wave.


Irgendwann in meinem Leben möchte ich auf jeden Fall am Meer wohnen, das war und ist schon immer mein großer Traum. Nichts macht mich so glücklich wie das Rauschen der Wellen, die endlose Weite und die traumhafte Ruhe, die so ein Ozean ausstrahlt. Solange aber Bayern noch meine Wahlheimat ist, begnüge ich mich mit den Bergseen im Umland, die teilweise auch ein bisschen Karibikflair ausstrahlen. Man muss im Falle Eibsee (siehe oben) nur großzügig über das Zugspitzen-Panorama hinwegsehen, ansonsten könnte es sich hier aber auch um Sardinien oder Formentera handeln. Beim Anblick einer so gewaltigen Natur, wird mir die Präsenz und Wichtigkeit solcher Aktionen, wie sie sie La Mer ins Leben gerufen hat, immer gleich viel klarer. Die Mission des #LaMerBlueHeart Ocean Funds ist deutlich: Meereslebensraum schützen, Schutzgebiete ausweiten und zielorientierte Projekte unterstützen. 2017 gibt es in New York City daher einen Kunstlauf und eine anschließende Auktion mit dem weltbekannten Auktionshaus Sotheby's. Zusammen mit Project 0 hat La Mer einige der weltweit einflussreichsten Künstler angehäuert, die im Rahmen dieses Projektes ihre Wohltätigkeitskunstwerke versteigern und die Erlöse zu Gunsten der Meere spenden.


 Lack / Intensae #2  -  Ringe / Kranz & Ziegler, Zabel via Ahjort

Und weil mich passend zum Sommeranfang automatisch die Pastellust gepackt hat, trage ich #2 aus der neuen Intensae-Summercollection (eines meiner liebsten Lacklabels, you know). Everything is better at the seaside und das muss ich als Beautyblogger auch ein bisschen durch meinen Look verkörpern, oder?

Die limitierte Blue Heart Crème de La Mer* ist ab jetzt für 425€/100ml erhältlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen